Home > Berichte > Feste & Versammlungen > Berichtausgabe

Stadtrat 2016

Datum: 08:00 - 19.11.2016

Auch in diesem Jahr hielt der Stadtwehrleiter, Kamerad Uwe Müller, wieder vor den Stadträten, den Ortsvorstehern sowie dem Oberbürgermeister und Bürgermeister seinen Jahresbericht.

Zu Beginn seiner Rede dankte Stadtwehrleiter Müller den anwesenden Stadträten und der Stadtverwaltung für die Unterstützung. Unter anderem konnten in diesem Jahr wieder zwei Kameraden in der Stadtverwaltung Schkeuditz  (Technischer Service) eingestellt werden. Die Kameraden stehen den Ortsfeuerwehren ab sofort im Einsatzfall auch tagsüber zur Verfügung, was vorher nicht der Fall war.

Insgesamt konnten im Jahr 2016 sieben Neuaufnahmen in allen aktiven Einsatzwehren verzeichnet werden, davon vier aus den Jugendfeuerwehren (Stand Oktober 2016). In den Jugendfeuerwehren werden aktuell insgesamt 43 Kinder und Jugendliche ausgebildet.

Von den Mitgliederzahlen ging es zu den Einsatzzahlen. Stadtwehrleiter Müller erinnerte hier an größere Einsätze, an die Brandstiftungen Anfang des Jahres und die Tragehilfen. Bis Zeitpunkt der Stadtratssitzung wurden durch die Einsatzwehren insgesamt 214 Einsätze abgearbeitet.

An der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule konnten in diesem Jahr bisher 17 Kameraden Lehrgänge absolvieren. Auf Kreisebene absolvierten 5 Kameraden erfolgreich den Grundlehrgang. 70 Stunden Ausbildung in einem Ehrenamt welches nicht nur Spaß macht, sondern auch Opfer von jedem einzelnen Kameraden abverlangt. Weiterhin folgte für 11 Kameraden ein Truppführerlehrgang mit je 35 Stunden Ausbildung an den Wochenenden. Dies alles zusätzlich zum Einsatzgeschehen und normalen Ausbildungsdienst. Alle Lehrgänge mussten mit einer Prüfung abgeschlossen werden, die alle Kameradinnen und Kameraden bestanden.

In der Stadtratssitzung dankte der Stadtwehrleiter auch nochmals ausdrücklich allen Arbeitgebern, die die Wichtigkeit dieses Ehrenamtes erkennen und Kameradinnen und Kameraden problemlos für Einsatz und Ausbildung freistellen.

Ebenfalls erläuterte Kamerad Müller den Anwesenden die zukünftig geplanten  Beschaffungsmaßnahmen. In den kommenden Jahren soll unter anderem sukzessive die persönliche Schutzausrüstung der Einsatzwehren ausgetauscht werden. Die aktuelle Schutzausrüstung ist zum Teil schon älter als 10 Jahre. Des Weiteren soll die Sirenenanlage auf dem Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Schkeuditz erneuert werden.
 
Im Rahmen der Stadtratssitzung wurden auch die Auszeichnungen für die Kameradinnen und Kameraden, die viele Jahre ehrenamtliche und uneigennützige Arbeit leisten und geleistet haben, vorgenommen.

Für 10 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden daher folgende Kameradinnen und Kameraden mit dem Feuerwehrehrenzeichen am Band in Bronze und einer Zuwendung vom Freistaat Sachsen geehrt:

Kameradin Sophie Lewik Ortsfeuerwehr Radefeld
Kamerad Catalin Hofmann OrtsfeuerwehrWolteritz
Kamerad David Moosmann Ortsfeuerwehr Glesien
Kamerad Sebastian Becker Stützpunktfeuerwehr Schkeuditz
Kamerad Kurt Schmieder Stützpunktfeuerwehr Schkeuditz


Für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wird Kamerad Jens Heidel (Stützpunktfeuerwehr Schkeuditz) mit dem Feuerwehrehrenzeichen am Band in Silber und einer Zuwendung geehrt. Für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr werden die Kameraden Axel John, Gerald Pretzsch (beide Stützpunktfeuerwehr Schkeuditz) und Steffen Maasch (Ortsfeuerwehr Dölzig) geehrt. Die Ehrungen wird durch den Landrat am 25.11.2016 separat durchgeführt.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Kamerad Steffen Schulze (Wettkampffeuerwehr Hayna) das Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten folgende Kameradinnen und Kameraden das Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen sowie durch den Oberbürgermeister einen Präsentkorb der Stadt Schkeuditz:

Kameradin Inge Korn Ortsfeuerwehr Glesien
Kamerad Dieter Bergemann Traditionswehr Freiroda
Kamerad Horst Weber TraditionswehrKursdorf



Zum Abschluss sprach Kamerad Müller allen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schkeuditz großen Dank, für ihre ehrenamtliche geleistete Arbeit, aus. Angesprochen wurden auch die Familienangehörigen, die so manche Pläne aufgrund des Ehrenamtes über den Haufen werfen mussten.

Neben der finanziellen Unterstützung und Ausstattung durch die öffentlichen Geldgeber zeigen im besonderen Maße auch Sponsoren ihren Dank und die Anerkennung für die Verdienste der ehrenamtlichen Feuerwehrleute. Die Stadt Schkeuditz und alle Mitglieder  der Freiwilligen Feuerwehr danken deshalb allen Unternehmen für ihre großzügigen finanziellen Unterstützungen und Sachzuwendungen.
 


Mehr Bilder zu diesem Bericht

Artikel verfasst am 08:00 - 19.11.2016 von Kurt Schmieder

Toolbox
Arrow Right Weiterempfehlen

aktuelle Wetterwarnungen

Zufallsbild


fweinsatz_papitz3.jpg

letzte Berichte

20.10.2021 / 10:02

TH1: Aufzug

18.10.2021 / 17:16

BMA: Am Wasserwerk Rackwitz

16.10.2021 / 10:15

TH2: BAB BAB9

14.10.2021 / 01:43

ABC1: ABC1

13.10.2021 / 06:42

B1: Brand klein

Veranstaltungen