Home > Informationen > Sicherheitshinweise > Absichern von Unfallstellen

Absichern von Unfallstellen

Das Absichern einer Unfallstelle ist eine der wichtigsten Maßnahmen. Es kommt immer wieder vor, dass aufgrund einer kleinen Panne oder eines kleinen Unfalls ein folgenschwerer Unfall wird, weil durch die unterlassene Absicherung nachfolgender Verkehr in die Unfallstelle gerast ist.
 
 Wie verhalte ich mich richtig:
  • Vermindern Sie beim Annähern an die Unfallstelle die Geschwindigkeit und schalten Sie rechtzeitig die Warnblinkanlage ein.
     
  • Bremsen Sie nicht plötzlich ab.
     
  • Halten Sie angemessenen Abstand zur Unfallstelle. 
     
  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug nicht in der Mitte der Fahrbahn ab, sondern am rechten Fahrbahnrand, sodass Rettungsfahrzeuge problemlos durchfahren können.
     
  • Bei Dunkelheit und Dämmerung lassen Sie bitte Ihr Licht vom Fahrzeug eingeschaltet, damit nachfolgende Fahrzeuge Ihr Fahrzeug besser erkennen können. Des Weiteren hilft das Licht beim Ausleuchten der Unfallstelle.
     
  • Beim Verlassen des Fahrzeuges, sollten Sie (wenn vorhanden) eine Warnweste tragen.
Warnwesten sind sehr effektiv. Sie dienen dazu, dass Sie von anderen Fahrzeugführern besser erkannt werden. Es dient Ihnen also zur eigenen Sicherheit. Im Handel kosten Sie meist nur wenige Euro.
  • Auf Autobahnen und Schnellstraßen steigen Sie bitte nur im höchsten Notfall aus. Seien Sie besonders aufmerksam, achten Sie auf den nachfolgenden Verkehr und steigen Sie schnell aus. Sobald Sie ausgestiegen sind, stellen Sie sich bitte hinter die Leitplanke!
     
  • Das richtige Aufstellen eines Warndreieckes
- Gehen Sie am äußersten Fahrbahnrand oder wenn vorhanden hinter der Leitplanke und entgegengesetzt des Verkehrs voran.

- Abstand zwischen Unfallstelle und Warndreieck
  • Innerorts: mindestens 50 Meter
  • Außerorts: mindestens 100 Meter
  • Es gilt: Lieber mehr als weniger Abstand
- Stellen Sie das Warndreieck an übersichtlichen Stellen auf, damit der nachfolgende Verkehr gewarnt wird.

- Nachts sollte (wenn vorhanden) eine Warnleuchte mit aufgestellt werden.
- Für Bergkuppen und Zick-Zack-Kurven
        
  • Bitten Sie andere Verkehrsteilnehmer um Mithilfe
     
  • Kümmern Sie sich um verletzte Personen, lebensrettende Sofortmaßnahmen und das Absetzen des Notrufes.
     
  • Das Absichern und die o.g. Punkte sollten wenn möglich gemeinsam erfolgen.

aktuelle Wetterwarnungen

Zufallsbild


2006-07-10_1015_1152542781.jpg

letzte Berichte

15.06.2019 / 19:45

BMA: OT Radefeld

14.06.2019 / 13:26

ABC2: unklarer Stoff

08.06.2019 / 19:25

B1: Ödland

07.06.2019 / 17:00

BMA: Maßregelvollzug

Veranstaltungen

Am 02.07.2019 um 18:15 Uhr

Ausschusssitzung

Am 06.07.2019 um 00:00 Uhr

95 Jahre Ortsfeuerwehr Wolteritz

Am 07.07.2019 um 09:00 Uhr

Ausbildung