Sonderschutzausrüstung Brand

Sonderschutzausrüstung Brandbekämpfung:


Einsatzzweck:

- Allgemeiner Brandeinsatz (Pkw-Brand, Wohnungsbrand, Lageerkundung)
- Aus- und Fortbildungen

Bestandteile:
- Persönliche Schutzausrüstung
- Pressluftatmer mit Atemanschluss
- Flammschutzhaube
- Feuerwehrleine mit Beutel
- Beleuchtungsgerät
- Funkgerät
- Wärmebildkamera
- Feuerwehraxt
- Schlauchtragekorb mit Schlauch und Strahlrohr

Gewicht:
ca. 55 kg (Ausrüstung ca. 29 kg, Atemschutz ca.16 kg,
Kleidung ca. 10 kg)
Eigenschaften und Besonderheiten:
Zusätzlich zur persönlichen Schutzausrüstung wird bei den meisten Brandeinsätzen Kleidung und Ausrüstung getragen, welche dem Feuerwehrmann bei der Brandbekämpfung unterstützen. Diese Ausrüstung bringt zusammen bis zu 60 kg auf die Waage. Aber sie ist notwendig, um in gefährlicher Umgebung helfen zu können.
Die Atemschutztechnik stammt von der Firma Dräger und besteht derzeit aus dem Pressluftatmer PA 94 Plus mit 2 x 4 Liter Druckbehältern in 200 bar Technik. Zusammen mit dem Panorama Super Atemanschluss kann der Geräteträger ca. 30 Minuten im Einsatz sein. Die Wärmebildkamera ermöglicht das Sehen durch Rauch und Dunkelheit. Sie erkennt Temperaturunterschiede.
Mit dem Funkgerät kann die Einsatzkraft Kontakt zu anderen Trupps und Vorgesetzten sicherstellen.
Die Feuerwehrleine dient zum Selbstretten, Sicheren und Gerätetransport.
Der Schlauchtragekorb ermöglicht ein schnelles Verlegen von 30 Metern C-Schlauch.


aktuelle Wetterwarnungen

Zufallsbild


2003-10-28_410_1088416046.jpg

letzte Berichte

22.01.2019 / 19:22

ABC1: Gasgeruch

22.01.2019 / 19:20

TH1: Stromleitung

19.01.2019 / 00:56

B1: Container

16.01.2019 / 19:33

TH1:Tragehilfe

14.01.2019 / 15:25

TH2: BAB 9