Schutzkleidung am Wasser:




Einsatzzweck:

- Einsätze am Wasser (Hochwasser, Ölwehreinsätze an Gewässern)
- Aus- und Fortbildungen


Bestandteile:

- Persönliche Schutzausrüstung ohne Helm
- Watthose
- Feststoff-Rettungsweste

Gewicht:
ca. 7kg (Anzug ca.2kg, Kleidung ca.5kg)
Eigenschaften und Besonderheiten:
Zusätzlich zur persönliche Schutzausrüstung muss bei Arbeiten an und auf Binnengewässern eine Rettungsweste nach DIN EN ISO 12402 getragen werden. Diese schützt den Träger, wenn er einmal ins Wasser fällt, vor dem Ertrinken. Die Rettungswesten „Stufe 150" haben einen Auftrieb von mindestens 150 N. Die Wathose sorgt für trockene Füße bei nassen Kellern und Wasserständen über dem Stiefel.


aktuelle Wetterwarnungen

Zufallsbild


gefahrgut8.jpg

letzte Berichte

15.06.2019 / 19:45

BMA: OT Radefeld

14.06.2019 / 13:26

ABC2: unklarer Stoff

08.06.2019 / 19:25

B1: Ödland

07.06.2019 / 17:00

BMA: Maßregelvollzug